Wichtige Informationen zur Einschreibung 2020

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Eltern,

hier finden Sie für die Schuleinschreibung 2020 die wichtigsten Informationen als FAQ zusammengestellt. Den Formular-Download zur Anmeldung finden Sie in der ersten Frage, bzw. Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung

Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium
Elektrastr. 61
81925 München

Telefon: 089 – 922 99 69-0
Telefax: 089 – 922 99 69-39

E-Mail: an das Sekretariat

KONTAKTFORMULAR
Krankmeldung
Vertretungsplan heute
Vertretungsplan morgen
zum Elternportal des WHG München

Einschreibung – FAQ

  1. Bitte registrieren Sie sich hier vorab zur Schuleinschreibung online bei “Anmeldung”: https://whgmuc.eltern-portal.org/anmeldung/schueler_in.
    Die Vorab-Online-Registrierung hilft uns in der Datenverarbeitung und dient der Überprüfung, ob Ihre Papierunterlagen bei uns eingetroffen sind.
  2. Bitte drucken Sie unbedingt folgende Anmeldeformulare aus und
  3. füllen diese aus:

Die vollständig ausgefüllten Anmeldeformulare müssen mit dem Original-Übertrittszeugnis (keine Kopie!) und Geburtsurkunde (Kopie) in Papierform bei uns bis spätestens Dienstag, 19. Mai 2020 eingetroffen sein. Der Nachweis der Masern-Schutzimpfung Ihres Kindes kann entweder mit der Abgabe des Impfpasses (den Sie dann auf dem Postweg zurückgeschickt bekommen) oder mit einer ärztlichen Bescheinigung erfolgen.

  1. Bitte übermitteln Sie die Papierunterlagen
    • postalisch an Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium, Elektrastr. 61, 81925 München
      oder
    • per Briefkasten-Einwurf vor Ort
      oder
    • durch kurze persönliche Abgabe – nur am 18.05.20 und 19.05.20 von 8.00 – 16.00 Uhr – am Fenster unseres Sekretariats.

Am Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium folgt nach dem Fach Englisch als erste Fremdsprache in der 5. Klasse in der 6. Klasse das Fach Latein oder Französisch als zweite Fremdsprache. Sie können im Anmeldebogen die zweite Fremdsprache eintragen. Der Eintrag ist erforderlich, damit Ihr Kind bereits in eine Klasse eingeteilt werden kann, die voraussichtlich bis zur 7. Jahrgangsstufe Bestand hat. Im Übrigen erfolgt die Wahl der zweiten Fremdsprache im 2. Schulhalbjahr der Jahrgangsstufe 5.

Bei uns können die Schülerinnen und Schülern entweder den sprachlichen oder den naturwissenschaftlich-technologischen Zweig wählen. Die Wahl der Ausbildungsrichtung findet am Ende der 7. Klasse statt.

Wer sich für den naturwissenschaftlich-technologischen Zweig entscheidet, hat ab der 8. Jahrgangsstufe als neues Fach Chemie und verstärkt Physik. Wer den sprachlichen Weg einschlägt, wird zusätzlich das Fach Spanisch in der 8. Jahrgangstufe als dritte Fremdsprache erhalten.

Ja. Die Schülerinnen und Schüler haben Gelegenheit, in

  • Jahrgangsstufe 8 im Austausch mit Frankreich,
  • Jahrgangsstufe 9 im Austausch mit England und
  • Jahrgangsstufe 10 in Spanien,

ihre Sprachkenntnisse zu vertiefen und in den Gastschulen und Gastfamilien Wesen und Kultur unserer Nachbarn kennenzulernen.

  • Austausch mit England, Frankreich und Spanien
  • Schullandheimaufenthalt für die 5. Klassen
  • Wintersportwoche in den 7. Klassen
  • Berufspraktika für die 9. Klassen
  • Tage der Orientierung für die 9. Klassen
  • Berlinfahrt in Jahrgangsstufe 10
  • Studienfahrt in Jahrgangsstufe 11
  • Nachmittagsbetreuung in der offenen Ganztagsschule
  • Mittagessen und Pausenverkauf
  • eine traditionsreiche Theatergruppe
  • Wahlfächer, z.B. Schulradio, Schülerzeitung, Mathematik für Pfiffige, Physikal. Experimente, Schulgarten, Orchester, Chor, Bigband, Schach, Theatergruppe, Italienisch
  • Chorklassen
  • Sport: Schwimmen, Geräteturnen, Fußball, Handball, Volleyball, Basketball, Tanz
  • Projekttage
  • Musikprojekte zusammen mit anderen Gymnasien
  • Schüler als Tutoren
  • Schulsozialarbeit, Schulpsychologische Beratung
  • Schülerwettbewerbe
  • Umweltschule 2019/20, Umweltgruppe

Die Chorklasse am WHG

Seit dem Schuljahr 2012/13 gibt es für die sich neu anmeldenden Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe die Möglichkeit in eine Chorklasse einzutreten.

Die Schülerinnen und Schüler einer Chorklasse haben 3 Wochenstunden Musik. Die Wahl einer Chorklasse ist verbindlich für zwei Schuljahre (d.h. für die 5. und 6. Klasse!). Der Schwerpunkt des Musikunterrichtes liegt im Bereich des Singens. Weitere Informationen finden Sie hier:  https://www.whg.schule/faecher/musik/

Im Rahmen einer offenen Ganztagsschule bietet die Schule ihren Schülerinnen und Schülern eine qualitätsvolle Nachmittagsbetreuung an. Zielgruppe der offenen Ganztagsschule sind Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 7.

Wichtige Hinweise:

  • Die Nachmittagsbetreuung ist eine Pflichtveranstaltung – verbindlich für ein Schuljahr!
  • Die Betreuung findet immer von Montag – Donnerstag 13.10 – 16.00 Uhr statt.
  • Bei Anmeldung für 2 oder 3 Tage kann der Wochentag, nicht jedoch die Anzahl der Wochentage geändert werden.
  • Nach Unterrichtsschluss um 13.10 Uhr: Anmeldung im jeweiligen Gruppenraum (bei vorzeitigem Unterrichtsschluss: Anmeldung um 12.30h)
  • Mittagspause inkl. Mittagessen bis 14.00 Uhr
  • 14.00 – 15.30 Uhr: reguläre Hausaufgabenzeit: alle Hausaufgaben sollen erledigt werden ggf. bis 16.00 Uhr. Bitte beachten Sie, dass die Nachmittagsbetreuung keine Nachhilfe-Stunde ist.
  • Bei Nachmittagsunterricht werden die Hausaufgaben anschließend erledigt.
  • Im Anschluss bis 16.00 Uhr: Freizeit mit Aufenthalt und Spielangeboten in Schulhof, E07, Silenziumraum (mit Lese- und Bastelecke), ggf. Park, Sporthalle, Freizeittreff Cosi jeweils unter Aufsicht durch Betreuungspersonal.

Wer sind die Ansprechpartner?

Ulrike Sellien und Anna Lutz stehen Ihnen gerne für Rückfragen zur Verfügung unter: Telefon: 089 – 9 229 969-41 oder Email: ogs.leitung@whg.muenchen.musin.de

  • ruhige Lage des gesamten Schulgeländes
  • großzügiges Sportareal, dreifach unterteilte, große Sporthalle; Cosimabad in unmittelbarer Nähe
  • modern ausgestattete Computerräume, Internetanschluss in Klassenzimmern und Fachräumen
  • Mensa
  • Bibliothek
  • Unterricht im Doppelstundentakt
  • umfangreiches Angebot an Fördermaßnahmen
  • ein Schulklima, in dem jeder sich wohlfühlt
  • eine gute Zusammenarbeit mit der SMV, dem Elternbeirat, dem Personalrat, dem Freundeskreis
  • die individuelle Förderung einer jeden Schülerin und eines jeden Schülers, auch in eigenen Förderkursen
  • die Bereitschaft, sich für die Schule und die Mitschüler zu engagieren und –
  • nicht zuletzt –  die Bereitschaft zur Leistung

Unsere Lehrerinnen und Lehrer,
die jederzeit ein offenes Ohr für die Anliegen und Sorgen Ihrer Kinder haben.

Unsere Tutoren,
Schülerinnen und Schüler aus höheren Klassen, die durch manche Hilfestellung im Schulalltag sowie durch gemeinsame Unternehmungen Ihren Kindern helfen, sich zurechtzufinden und an die neue Schule zu gewöhnen und „anzukommen“.

Unsere Kolleginnen und Kollegen im Rahmen eines Schullandheimaufenthaltes,
der einem intensiven Kennenlernen der neuen Klassenkameraden und der Entwicklung einer Klassengemeinschaft dient.

Das Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium nahm im Schuljahr 1970/71 den Unterricht mit drei fünften Klassen auf und bezog 1974/75 sein heutiges Gebäude.

Unser Gymnasium trägt den Namen des Kunsthistorikers und Reiseschriftstellers, des homme de lettres und ersten deutschen Botschafters in Frankreich nach dem Zweiten Weltkrieg: Dr. Wilhelm Hausenstein, geboren 1882 in Hornberg im Schwarzwald, gestorben 1957 in München, in der Stadt, die er zeitlebens liebte und in der er jahrzehntelang wohnte. Er ist zusammen mit seiner Frau Margot auf dem St.Georgs-Friedhof in Bogenhausen begraben. Wilhelm Hausenstein verantwortete seit 1934 als Redakteur die Literaturbeilage der Frankfurter Zeitung, bis ihm die Nationalsozialisten 1943 Berufsverbot erteilten. Es ist das bleibende Verdienst dieses intimen Kenners Frankreichs, den Weg zur deutsch-französischen Verständigung geebnet zu haben. Seine politische Rolle als Diplomat des Ausgleichs wie seine Liebe zur französischen Kunst und Literatur prädestinieren Wilhelm Hausenstein zum Patron eines Gymnasiums im Münchner Stadtteil Bogenhausen.

Die 2006 erschienene Biografie von Johannes Werner über Wilhelm Hausenstein ist an der Schule käuflich zu erwerben.

Gerade erst hat das Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium 50-jähriges Schuljubiläum gefeiert. Informationen dazu finden Sie hier:  https://www.whg.schule/news-2019/wilhelm-hausenstein-gymnasium-feiert-50-jaehriges-schuljubilaeum/

Das Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium bekommt einen Neubau, der nach den Plänen der Landeshauptstadt München 2023 fertig sein soll. Mit dem Fahrrad sind es für die Schülerinnen und Schüler von unserem aktuellen Standort nur acht Minuten nach Norden an der Elektrastraße zum Neubau-Grundstück im Klima-Park am Salzsenderweg. Der Umzug soll voraussichtlich zum Schuljahr 2023/24 erfolgen. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.whg.schule/news-2019/der-neubau-kommt/

Institutionen, die die Schule unterstützen und mit ihr verbunden sind:

Verbindungen zur Innenstadt: Fünf Gehminuten entfernt vom U-Bahnhof Arabellapark (Endstation U4). Busse in Richtung Johanneskirchen, Oberföhring, Daglfing, Englschalking, Trudering, Ismaning usw.  Tram Linie 17.

Falls Ihr Kind den Notendurchschnitt 2,33 oder besser nicht erreicht oder aus einer nicht staatlich anerkannten Schule kommt, kontaktieren Sie bitte das Sekretariat unter: sekretariat@whg.musin.de. Sie erhalten dann weitere Unterlagen per Mail zugeschickt.

WIR SIND DABEI

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus
WHG München BR Projektpartner 2020
WHG Schule ohne Rassismus
Netzwerk Lernen durch Engagement LDE
Umweltschule in Europa - Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium