Theatergruppe “Der WHG-Schaukasten“

Die Theatergruppe 8.-12. Klasse und das Profilfach Dramatisches Gestalten ermöglichen den SuS eine vielfältige Chance zu spielen, zu inszenieren, zu schreiben und kreativ tätig zu sein. Unter der Leitung von StR Andreas Bräu entstehen jedes Jahr Stücke für die hauseigene Bühne.


Trau dich!

Zwei Einakter über das Heiraten

WHG-München-TheatergruppeWie seit langem Tradition, kamen wir auch dieses Jahr an unserer Schule in den Genuss einer Theateraufführung: Unter der Leitung von Herrn Bräu wurden vom 02. bis 04. April zwei Einakter über das Heiraten mit dem Titel ,,Trau dich!“ aufgeführt.

Das erste Stück ,,Eine kleinbürgerliche Hochzeit“ schildert die Hochzeitsfeier eines kleinbürgerlichen Paares als Farce, in der vom selbstgemachten Mobiliar bis hin zur gespielten Idylle trotz bestem Bemühen alles zerbricht. Durch einen nervenden Brautvater, der immer wieder versucht alte Anekdoten zu erzählen (gespielt von Tobias Odenwald), einen eifersüchtigen Bräutigam (Luis Miguel Homedes), sowie eine schwangere Braut (Raffaela-Sofia Musumeci), die stolz versucht die Gäste mit den selbstgemachten Möbeln abzulenken, läuft die Feier komplett aus dem Ruder.

Als mit der Zeit immer mehr Hochzeitsgäste die träge Feier verlassen, fängt auch das Mobiliar peu à peu an auseinander zu fallen. Somit ist zum Schluss nicht nur der gute Ruf des Brautpaares, sondern auch die scheinbar heile Welt des Spießbürgertums zerstört.

In weiteren Rollen sahen wir: Bianka Barbalata (als motivierte Mutter des Bräutigams), Giada Zanotti (zickige Schwester der Braut), August Stimpfle (jovialer Freund des Bräutigams), Shewa Balkhi (strenge Freundin der Braut), Tim Gress (unterdrückter Ehemann der Freundin), Sahar El Imam (ein verliebter junger Mann), Nouri Joelle Kuhlmann (spielte bravurös die Gitarre).

Der zweite Einakter ,,Hochzeit auf russisch“ handelt von einer obrigkeitshörigen, russischen Hochzeitsgesellschaft, welche durch die unzufriedene Braut (Ksenia Milutinovic als Daschenka), eine nicht komplett erbrachte Mitgift, die von der Brautmutter (Elena Cerny als Nastassja Timofejewna) jedoch versprochen worden war, und einem  falschen General als Ehrengast (Philip Velikov als Fjodor Jakowlewitsch Brüller-Wächter) ein temperamentvolles Ende findet. Die Aussprache dieser Namen brauchte viel Probenarbeit.  

Obwohl der Bräutigam (gespielt von Tobias Odenwald) über tausend Rubel Mitgift erhalten hat, möchte er nicht auf die Anwesenheit des angekündigten Generals verzichten. So schickt die Brautmutter den Versicherungsagenten los, einen hochdekorierten Militär zu finden. Doch der Ehrengast erweist sich nach und nach als ausgesprochener Langweiler, der die Gesellschaft immer mehr mit seinen unverständlichen Geschichten nervt. Die dadurch ausgelöste Hysterie und das Besäufnis der Gäste führen zu unerwarteten und kuriosen Situationen.

Die weiteren Rollen wurden besetzt durch August Stimpfle (Jewdokim Sacharowitsch Shigaloff  – Gaunerverachter und Vater der Braut), Tim Gress ( als zwielichtiger Versicherungsbeamter Andrej Andrejewitsch Njunin), Sahar El Imam (in der Rolle von Anna Martynowna Smekjukina –Diva und Hebamme), Lamia Mallik (als verliebter Telegrafenbeamter Iwan Michailowitsch Jatj), Sven Pesut ( als Grieche „Alles gibbt!“= Charlampij Spiridonowitsch Dymba), Lea Matosevic (Dmitri Stepanowitsch Mosgowoi – Matrosin und Zweiflerin), Luis Miguel Homedes (der überdrehteste Wedding Planer) sowie Bianka Barbalata (als Lakaiin/Schluckspecht).

Nach intensiver Vorbereitung sowie Proben, die auch an Wochenenden stattfanden, war es dann endlich soweit: am Dienstag, den 02.04.2019, fand die Premiere der zwei Einakter in der Aula des Neubaus statt. Unter den neugierigen Augen vieler Zuschauer wurden die beiden Stücke mit großem Erfolg aufgeführt.

Die Reaktionen des Publikums waren eindeutig:

„Es war mal wieder ein toller, unterhaltsamer Abend“

Die Theatergruppe ,,Der WHG-Schaukasten“ war nicht nur für die Aufführung selbst verantwortlich. Mit Hilfe von Patricia Kaiser und der Fachschaft Kunst, die unter anderem auch die imposante Hochzeitstorte und das Hochzeitsmahl fertiggestellt haben, übernahmen die Schüler und Schülerinnen noch folgende Aufgaben:

Bühne: Luis Miguel Homedes
Kostüme: Sahar El Imam und Raffaela Musumeci
Requisite: Lea Matosevic
Marketing: Elena Cerny und Giada Zanotti
Tickets: Tobias Odenwald und August Stimpfle
Plakat: Lamia Mallik und Sven Pesut
Musikauswahl: Ksenia Milutinovic
Regieassistenz: Bianka Barbalata
Technik, Licht und Ton: Felix Ehrig mit seinem Team
Programmheft: Tim Gress und Philip Velikov

Am WHG gehören die Theateraufführungen jährlich zu den Höhepunkten des Schuljahres und erfreuen sich großer Beliebtheit.

Wir freuen uns, falls ihr Interesse habt, nächstes Jahr bei uns mitzumachen.

Ksenia Milutinovic

Verantwortlich für den Inhalt: StR Andreas Bräu

Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium Elektrastr. 61 81925 München Telefon: 089 – 922 99 69-0 Telefax: 089 – 922 99 69-39 E-Mail: an das Sekretariat
KONTAKTFORMULAR
Krankmeldung
Vertretungsplan heute
Vertretungsplan morgen
zum Elternportal des WHG München

WIR SIND DABEI

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus
WHG München BR Projektpartner 2020
WHG Schule ohne Rassismus
Netzwerk Lernen durch Engagement LDE
Umweltschule in Europa - Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium